Kunststofftrennung mit elektrostatischen Separatoren

Trockene und effektive Separation von Kunststoffmischungen
 

Viele Kunststoffmischungen lassen sich mit gängigen Trennverfahren - wie beispielsweise Dichtetrennung oder optischer Sortierung - nicht, nur eingeschränkt oder ökologisch und ökonomisch ineffizient separieren. Dies hängt damit zusammen, dass die Mischungen oft aus Materialien mit ähnlichem spezifischen Gewicht, gleicher bunter Farbe und gleichem mechanischem Verhalten bestehen.

Eine Alternative sind elektrostatische Kunststoff-Kunststoff-Separatoren hamos EKS. Diese Anlagen trennen Kunststoffmischungen in sortenreine Fraktionen und arbeiten trocken und unabhängig vom spezifischen Gewicht und der Farbe.


Anwendungsbeispiele für elektrostatische Kunststoff Separatoren


Ein typisches Einsatzgebiet für den hamos EKS ist das Recycling von PVC-Fenstern. Damit das PVC aus Fensterprofilen, Profilabschnitten oder Altfenstern wieder eingesetzt werden kann, ist es unabdingbar, dass sämtliche Stoffe, die nicht aus PVC bestehen, vor der Verarbeitung vollständig abgetrennt werden. Probleme bei der Wiederverwendung bereiten besonders die im Profil eingelegten oder anextrudierten Dichtlippen aus Gummi und Weich-PVC, die sowohl Flügel und Rahmen als auch die Glasscheibe abdichten. Der elektrostatische Separator entfernt vollautomatisch die Kunststoffverunreinigungen aus dem PVC-Fenstermahlgut.

Dabei können nicht nur Produktionsabfälle und Profilabschnitte, die bei der Herstellung von Fenstern anfallen, sondern auch Altfenster, alte Türen, Rollladenpanzer und ähnliche Materialien verarbeitet und getrennt werden. Das erzeugte PVC zeichnet sich durch sehr hohe Reinheiten aus und erfüllt problemlos die hohen Qualitätsstandards von Materialien für neue PVC Kunststofffenster.

Mit elektrostatischen Separatoren EKS von hamos wurden bisher mehr als 50 verschiedene Gemische wie beispielsweise ABS/PS (Elektronikschrott), PET/PVC (Getränkeflaschen), PP/PE (Verpackungen) oder ABS/PMMA (KFZ-Rückleuchten) in sortenreine Fraktionen separiert.

Der Kunststoffseparator vereint im industriellen Einsatz geringe Separationskosten mit hoher Separationsleistung. Aufgrund der hohen Wertschöpfung durch die Rückgewinnung wertvoller Materialien aus seither nicht trennbaren Gemischen und vor allem durch die besseren Preise, die für saubere Produkte erzielt werden, amortisieren sich elektrostatische Separationsanlagen bereits in kürzester Zeit.

>> Mehr Informationen zur Trennung von Kunststoffen mit hamos EKS 

Sie möchten mehr über die Möglichkeiten elektrostatischer Separation erfahren? Unsere Experten beantworten gerne Ihre Fragen zur elektrostatischen Separationstechnik und deren Anwendungsmöglichkeiten.

>> Nehmen Sie Kontakt mit uns auf. Wir freuen uns auf Sie.

Datenschutz Impressum Startseite