Metallseparatoren für pneumatische Förderanlagen hamos FFS

Elektronische Metallseparatoren der Serie hamos FFS erkennen und entfernen Metallteilchen aus Schüttgütern, die in Saug- und Druckförderanlagen transportiert werden. Die Metallerkennung und    -abscheidung erfolgt dabei "im Fluge" bei Fördergeschwindigkeiten bis über 30 m/s. Je nach Art der Förderung (Druck- oder Saugförderung, kontinuierlich oder intermittierend) werden speziell angepasste Abscheidemechaniken eingesetzt. Während des gesamten Metallabscheidevorgangs bleibt der Förderdruck im System erhalten.

Neben eisenhaltigen Metallen erkennen und entfernen Separatoren hamos FFS sämtliche Nicht-Eisen-Metalle (NE-Metalle). Produkte, Maschinen und Werkzeuge werden somit sicher, zuverlässig und kostengünstig vor Schäden durch Metallverunreinigungen geschützt.

Ihre Vorteile

  • Schutz von Maschinen, Werkzeugen, Produkten
  • Einsatz bei kontinuierlich oder intermittierend arbeitenden Systemen
  • Für Saug- oder Druck-Förderanlagen#
  • Maximaler Durchsatz entspricht Förderleistung der pneumatischen Förderanlage
  • Spezielle Abscheidemechanik verhindert Zusammenbrechen von Förderdruck und -strömung
  • Eigenüberwachung mit Diagnose-System
  • Kundenspezifische Anschlussflansche
  • Integrierte Elektronik
  • Bewährte Technologie
  • Nahezu wartungsfrei

Wenn Sie beispielsweise

  • Kunststoffgranulate
  • Kunststoffmahlgut
  • Pulver/ Stäube
  • Chemikalien
  • Pharmazeutika
  • Recyclingmaterialien
  • Lebensmittel
  • Futtermittel
  • Sonstige Schüttgüter

in pneumatischen Förderanlagen verarbeiten, ist der hamos FFS das ideale Gerät zur Erkennung und Abscheidung von Metallteilen.

 

Funktionsprinzip

Das zu entmetallisierende Produkt wird pneumatisch durch eine Metallsuchspule gefördert. Wird dabei ein Metallteilchen registriert, öffnet sich die Abscheideweiche im Metallseparator. Der Produktstrom wird kurzzeitig umgelenkt und das Metall fällt zusammen mit einer geringen Produktmenge in den Ausscheidebehälter.

Bei allen luftunterstützten, pneumatischen Fördervorgängen bleiben sowohl die Strömungsgeschwindigkeit in der Förderleitung als auch der Systemüber- bzw.  -unterdruck im Metallseparator und der Förderleitung nahezu konstant. So wird die Produktförderung während des Ausscheidevorgangs nicht unterbrochen.

Bei Geräten der Serie hamos FFS-L zum Einsatz in diskontinuierlich arbeitenden Vakuum-Kleinförderanlagen erfolgt der Austrag des verunreinigten Materials nach Ablauf eines Förderzyklus über eine elastische Ventilklappe.

Bei Geräten der Serie hamos FFS-P für kontinuierlich arbeitende Vakuum- oder Druckförderanlagen wird eine Unterbrechung des Förderstroms beim Ausscheidevorgang durch eine aus zwei hintereinandergeschalteten Absperrventilen gebildete Doppelschleuse verhindert.

Produktprospekt

Für mehr Informationen laden Sie sich bitte unseren Produktprospekt zu diesem Thema herunter.

brochure

Datenschutz Impressum Startseite